Soziale Einrichtungen


Verbände, Vereine und Einrichtungen, die Leistungen im sozialen Bereich anbieten, müssen bei der Wahrnehmung ihrer Aufgaben eine Vielzahl von gesetzlichen Vorgaben für die Verarbeitung personenbezogener Daten beachten, da zumeist in großem Umfang besonders sensible personenbezogene Daten verarbeitet werden. Die Nutzung von und der Umgang mit solchen Daten in Bezug auf Klienten, Patienten und Bewohner wirft dabei nicht nur Fragen zur Zulässigkeit der Datenverarbeitung auf, sondern birgt auch Stolpersteine bei der Erstellung von datenschutzkonformen Datenschutz- und IT-Sicherheitskonzepten.

Demgegenüber sind solche Einrichtungen häufig existenziell darauf angewiesen, wirksame Marketing- und Werbekampagnen zu planen und durchzuführen. Häufig bestehen hier aber auch sehr spezifische gesetzliche Vorgaben insbesondere für Einrichtungen, die im kirchlichen Bereich oder im Sozialwesen arbeiten und die es zu beachten gilt, da sie die Nutzung von personenbezogenen Daten für Marketing- und Werbezwecke einerseits erleichtern, die jedoch vielfach erst aus verschiedenen Rechtsquellen herauszufiltern sind, um diese überhaupt nutzbar zu machen.

MORGENSTERN schafft den Übertrag von komplexen und zum Teil verwirrenden spezialgesetzlichen Vorgaben hin zu praxistauglichen und wirtschaftlichen Lösungen, ohne hierbei die wesentlichen Grundprinzipien insbesondere der datenschutzrechtlichen Vorgaben aus den Augen zu verlieren.

zurück zu "Branchen"