Markenrecht


Das Markenrecht regelt den Inhalt und Schutz von Marken und anderen Kennzeichen, die häufig einen wesentlichen Bestandteil des Unternehmenswerts ausmachen. Sie grenzen Unternehmen voneinander ab, festigen die Marktposition und können nicht zuletzt in erheblicher Weise den Umsatz beeinflussen. Wer eine starke Marke hat, wird leichter neue Kunden gewinnen und bestehende Kunden einfacher halten.

Bei der Frage, ob ein bestimmtes Zeichen als Marke eingetragen werden kann, müssen viele Faktoren berücksichtigt werden. Welche Waren oder Dienstleistungen sollen vom Schutz erfasst sein? Gibt es potenzielle Kollisionen mit anderen eingetragenen Zeichen? Hat das Zeichen ausreichende Kennzeichnungskraft? Marken haben große wirtschaftliche Bedeutung und der Gegenstandswert einer Markenrechtsverletzung ist immer sehr hoch – daher ist eine fachkundige Beratung unerlässlich.

Ist eine Marke eingetragen und hat sich etabliert, steht die Verteidigung dieser Rechtsposition im Mittelpunkt. Wird das Zeichen von einem anderen Unternehmen unter Verletzung der eigenen Markenrechte verwendet, muss zwingend dagegen vorgegangen werden. Der Weg zum Gericht bleibt in solchen Fällen meist nicht aus, da das Markenrecht stark einzelfallgeprägt ist und eine verbindliche Entscheidung nur dort getroffen werden kann.

Im Mittelpunkt der Tätigkeit von MORGENSTERN stehen die folgenden Bereiche: