Seminar „Update im Datenschutz“ in Koblenz

Für Unternehmen bergen die gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz ein nicht zu unterschätzendes Risiko. So muss ein Unternehmen, in dem mehr als 9 Personen ständig mit der automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten beschäftigt sind, einen Datenschutzbeauftragten bestellen. Dieser prüft und überwacht unter anderem die ordnungsgemäße Datenverarbeitung.

Allein durch die formale Bestellung eines Datenschutzbeauftragten hat ein Unternehmen seine Pflichten jedoch nicht erfüllt. Nur, wenn der Datenschutzbeauftragte die aktuellen Entwicklungen im Auge behält, können neue oder vorher nicht erkannte Risiken bewältigt werden. Außerdem kann der Datenschutzbeauftragte so die für die Aufgabe notwendige Fachkunde nachweisen.

Im Seminar „Update im Datenschutz“ erfahren die Teilnehmer alles über aktuelle Entwicklungen im Datenschutz und werden optimal vorbereitet, um ihr Unternehmen für die Zukunft sicher aufzustellen. Kompakt und praxisnah wird in einer Kombination aus Fachvortrag, Praxisbeispielen, Erfahrungsberichten und Diskussionsrunden über neue Vorschriften aufgeklärt und der Umgang mit den daraus entstehenden Risiken verdeutlicht.

Rechtsanwalt und Fachanwalt für IT-Recht Jan Morgenstern geht auf aktuelle Problemfelder und Herausforderungen im Datenschutz ein. Er befasst sich dabei insbesondere mit den wichtigsten neuen Regelungen der Datenschutz-Grundverordnung und den dadurch für Unternehmen entstehenden Herausforderungen. Außerdem geht er auf die zunehmende Bedrohung von Unternehmen durch Cyber-Attacken ein und erläutert dabei technische und rechtliche Hintergründe sowie die konkreten Risiken. Die Teilnehmer werden außerdem in die Problematik der Cloud-Nutzung eingeführt und erfahren wissenswertes über die aktuelle Rechtslage zu Datentransfers ins Ausland.

Das Seminar findet am 18.05.2017 in Koblenz statt.

Weitere Informationen zur Veranstaltung und zur Anmeldung erhalten Sie hier.